„Eine Tonne für Frau Scholz“ auf der Longlist

Hurra! Hurra! Hurra!
„Eine Tonne für Frau Scholz“ wurde auf die Longlist für den Literaturpreis HOTLIST gesetzt.
Der HOTLIST-Preis ist Büchern aus unabhängigen Verlagen vorbehalten. Aus den 144 Einreichungen dieses Jahres hat ein Kuratorium die dreißig „besten“ Bücher gewählt, das ist die Longlist. Daraus werden bis zum 18. August 10 Bücher ausgewählt – die Shortlist. Von diesen 10 Büchern wählt die Jury den Gewinner, der/die auf der Frankfurter Buchmesse verkündet wird.

Drei Plätze der Shortlist bestimmen die Leser durch Onlineabstimmung. Wer also findet, „Eine Tonne für Frau Scholz“ sollte unbedingt einen dieser Plätze bekommen, kann mitabstimmen. Hier ist der Link zu den Büchern, dann muss man ein Häkchen (beim richtigen Buch) setzen und fertig. Frau Scholz würde sagen: „Na bitte, geht doch!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.