Ein Roman, ein Roman!

Lange Stille meinerseits. In Wahrheit (ein Synonym für „im realen Leben“) aber war ich nicht still, sondern produktiv. Ein neuer Roman ist fertig.Eigentlich sogar zwei. Aber der eine ist ein Jugendroman und da ist es schwer, einen Verlag zu finden. Wusste ich vorher auch nicht. Falls also zufällig Jugendbuchverlage anwesend sind – ich hätte da was.

Nachdem „WIR:HIER“ beendet war, hat Frau Scholz aus „Eine Tonne für Frau Scholz“ mich bedrängt. Sie wollte unbedingt, dass ich noch mal über sie schreibe. Und  wer sie kennt, kann sich vorstellen, wie sie sich durchsetzt.  Ich habe mich auch nicht besonders gewehrt.

Herausgekommen ist eine Geschichte, die in Berlin, Usedom, Husum und Baden-Baden spielt. Wäre es ein Film, wäre es vielleicht ein Roadmovie. (wikipedia-Definition: … die Reise wird zur Methaper für die Suche nach Freiheit und Identität der Protagonisten …)

So ist es einfach eine schöne Geschichte,  mit dem Titel „Weit weg ist anders“, die am 6. März 2017 bei Suhrkamp/Insel erscheint. So sieht’s aus!

Einen Blick ins Buch ? Bitteschön: Leseprobe

PS: Hirsche spielen übrigens keine Rolle, sondern sind Katzenbildersatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.